Beiträge vom 3. Januar 2012

“Starker Protest notwendig”

TRIER. Polizeipräsident Lothar Schömann hat bedauert, dass Veranstaltungen gegen Rechts in der Vergangenheit in Trier nur einen schwachen Zulauf verzeichneten:”Gerade in diesen Zeiten ist ein starker bürgerlicher Protest notwendig”.
mehr…

Erst Island, dann Südafrika

TRIER. Gleich zwei Multivisions-Shows sind am 14. Januar in der Aula der Berufsbildenden Schule am Paulusplatz zu sehen. Der Berliner Fotograf und Buchautor Kai-Uwe Küchler berichtet von seinen Reisen nach Island und Südafrika.
mehr…

Zweiten Verdächtigen festgenommen

TRIER. Die Polizei hat auch den zweiten mutmaßlichen Tankstellenräuber festgenommen, der im Verdacht steht, am 14. Dezember an dem Raub auf die Tankstelle in der Ostallee beteiligt gewesen zu sein.
mehr…

“Im Letzten wissen wir es nicht”

Morgen in 100 Tagen beginnt die erste Heilig-Rock-Wallfahrt in diesem Jahrtausend. Dann dürfte Trier für vier Wochen wieder Kopf stehen. Denn auch wenn aller Voraussicht nach weniger Pilger als zu den vorangegangenen Wallfahrten anreisen werden, wird das kirchliche Großereignis Hunderttausende in die Moselstadt locken. Eine Messlatte möchte Monsignore Dr. Georg Bätzing nicht nennen. Wer kommt, sei willkommen – ob als gläubiger Christ oder interessierter Tourist. Schon Ende des Monats wird es im Robert-Schuman-Haus ein hochkarätig besetztes Ökumenisches Forum geben, der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider und Kurienkardinal Kurt Koch haben ihr Kommen zugesagt. Derweil lässt die eigentlich von allen erwartete Absage des Papstes auf eine Einladung von Bischof Stephan Ackermann noch immer auf sich warten.
mehr…

Zwei weitere Spiele mit Leukefeld

TRIER. Dago Leukefeld wird für zwei weitere Pflichtspiele die Miezen betreuen. Nach der Partie gegen Celle, in dem die DJK/MJC ihren ersten Saisonsieg feierte, wollte der Interimstrainer ursprünglich aufhören.
mehr…

Maik Zirbes, Mann ohne Nerven

Knisternde Spannung, wogende Emotionen, ein Mann ohne Nerven und zwei Menschen im Glück – all das durften die 4162 Zuschauer am Montagabend in der Arena erleben. Am Ende reichte der TBB ein Punkt für den 71:70-Erfolg über die Telekom Baskets Bonn. Es war der erste Sieg für Trier nach fünf Niederlagen in Folge. Damit hat die Mannschaft von Henrik Rödl den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gefunden. Triers Trainer scherzte im Überschwang der eigenen Gefühle: “Im Jahr 2012 steht es eins zu null für uns, wir sind also bei 100 Prozent.” So verarbeitete der Hesse die Anspannung der letzten Wochen, in denen er gebetsmühlenartig den Glauben an seine Spieler proklamieren musste. “Nein, Spaß beiseite”, schob er dann noch nach. “Ich bin einfach nur glücklich, der heutige Sieg bedeutet auch für mich persönlich eine große Erleichterung.”
mehr…

Forschungen über Moselhochwasser

TRIER. Professor Joachim Sartor stellt am kommenden Dienstag neueste Forschungsergebnisse der FH Trier zum Thema “Moselhochwasser” im Rahmen eines VDI-Vortrages vor.
mehr…