Auszeichnung für Mediathek

TRIER. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Mediathek “Globales Lernen” des Vereins Lokale Agenda 21 Trier e.V. als Projekt der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnet. Das teilte der Agenda-Verein mit.

Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

“Die Trierer Mediathek Globales Lernen zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln”, so Professor Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland. Die Mediathek umfasst inzwischen fast 2000 Medien, darunter Bücher, Filme, Themenbags und -kisten, die kostenfrei ausgeliehen werden können. Der Medienbestand ist im Internet einsehbar. Darüber hinaus bietet der Trierer Agenda-Verein Beratungen zur Arbeit mit diesen Materialien in Schulen, Kitas und Jugendgruppen an. Im vergangenen Jahr wurden 65 Beratungen in Anspruch genommen, Tendenz steigend.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat in Deutschland bereits über 1.800 Projekte ausgezeichnet: In Schülerfirmen etwa lernen Kinder, ökonomisch sinnvoll wie umweltverträglich und sozial gerecht zu handeln. Kindergärten und Schulen richten ihr Konzept an den Prinzipien der Bildung für nachhaltige Entwicklung aus, bauen Solaranlagen oder engagieren sich für fairen Handel. Außerschulische Träger organisieren Bildungsangebote rund um das Thema nachhaltige Entwicklung.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken