Beiträge von » hunderttausend.de

Von Liebe, Tod und (gescheiterter) Kommunikation

Wie soll Kommunikation mit Toten funktionieren, wenn sie oft schon nicht unter Lebenden funktioniert?  Foto: VeranstalterMit “Radar” gastiert am kommenden Dienstag und Mittwoch ein Schauspiel mit ungewöhnlichem Thema im Großen Saal der Tuchfabrik: Es handelt von den Versuchen eines Mannes, nach dem Selbstmord seiner Frau Kontakt zum Jenseits aufzunehmen. Neben der in Trier bestens bekannten Schauspielerin Martina Roth können auch andere Mitglieder des Ensembles Trier-Erfahrungen vorweisen. Fünf Fragen von unserem Medienpartner hunderttausend.de an Regisseur Immanuel Bartz.
mehr…

Postdramatik auf der Höhe der Zeit

WoerterUndKoerperMit Martin Heckmanns’ “Wörter und Körper” feierte vor wenigen Tagen die mittlerweile sechste Produktion des Theaterprojekts “bühne1″ im Studio des Trierer Theaters Premiere. Das studentische Ensemble beweist damit wieder einmal, dass auch in Trier aufregend experimentierfreudiges Schauspiel zu machen ist. Am kommenden Mittwoch gibt es ein Gastspiel im Modehaus Marx.
mehr…

Joseph Haydn und die Neue Musik

Im dreizehnten Jahr lockt das Opening Festival von Freitag bis Sonntag in die Tuchfabrik. Neben insgesamt 20 Interpreten und acht Konzerten – vom 1941 in einem deutschen Kriegsgefangenenlager uraufgeführte “Quatuor pour la Fin du Temps” von Olivier Messiaen über “Three Voices” von Morton Feldman aus dem Jahr 1982 bis zu den 2012 uraufgeführten “Salomé Extrakten” der Kölner Komponistin Christina C. Messner – führt auch eine Ausstellung ans Thema “Aktuelle Klangkunst” heran. Zudem können Kinder und Jugendliche in speziellen Veranstaltungen den Reiz erfahren, der von Neuer Musik ausgeht.
mehr…

“Ich habe immer noch Dinge zu sagen”

Und plötzlich ist er wieder da. Obwohl er nie weg war. Mit “Loyalty” hat Philllip Boa gerade sein bestes Album seit knapp 20 Jahren veröffentlicht. Am 8. November stellt er mit seinem Voodooclub das abwechslungsreiche neue Werk im Exzellenzhaus vor. hunderttausend.de sprach mit dem Indie-Musiker, der mehrere Monate im Jahr auf Malta verbringt, über die Bedeutung des Albumtitels, seinen Zweitwohnsitz im Mittelmeer und über das “totale Glücksgefühl”.
mehr…

“Von massigen Diktatorengestalten lernen”

Als “brachialen Propagandaabend zu Gunsten der PARTEI” kündigt Martin Sonneborn seinen Auftritt heute um 19 Uhr im Exhaus an. Der Satiriker und Spitzenkandidat der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative erklärt im Interview mit hunderttausend.de, was bei der Ankündigung der Veranstaltung alles schief lief und was er sich von den Rheinland-Pfälzer Politk abschauen möchte.
mehr…

Klang der Welten

Das Opening-Festival geht in die 12. Runde: Ab heute werden in der Tuchfabrik drei Tage lang wieder alle Register der Neuen Musik gezogen. Dieses Jahr im Mittelpunkt des internationalen Festivals für aktuelle Klangkunst: Der Brückenschlag zwischen Alt und Neu, Ost und West, Komposition und Improvisation. Und natürlich John Cage, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Nicht weniger als 21 Interpreten gestalten ein umfangreiches und vielseitiges Programm. Im Rahmen von zehn Konzerten werden Werke von 17 Komponisten aufgeführt, darunter zwei Uraufführungen und eine konzertante Erstaufführung.
mehr…

Klassik kann auch cool sein

Die Veranstalter des “Mosel Musikfestivals” haben das Programm für das kommende Jahr vorgestellt, das weit weniger konventionell ist, als der wallfahrtsbezogene Titel “Gott und die Welt” vermuten lässt. Neben dem bewährten Formaten und Künstler wagt man sich auch an Neues: Orgel-Revolutionär Cameron Carpenter spielt unter freiem Himmel, und in den Viehmarktthermen versucht man sich am ungezwungenen Klassikkonzert.
mehr…

Kultur für Nachtschwärmer

Wer dieses Jahr noch keine Zeit für einen Museumsbesuch hatte, bekommt am Samstag, 24. September, die Gelegenheit, dies in gleich vier Häusern für wenig Geld nachzuholen. Bereits zum fünften Mal findet dann die “Trierer Museumsnacht” statt. Das Museum am Dom, das Stadtmuseum Simeonstift, das Karl-Marx-Haus und das Rheinische Landesmuseum bieten ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Die Besucher erwarten Führungen, Vorträge, Multimedia-Shows, Kulinarisches und Live-Musik.
mehr…

Moselfest mit “Moonbootica”

Neues beim altehrwürdigen Moselfest: Am zweiten Sonntag im Juli soll ein zwölfstündiges elektronisches Festival junge Besucher ans Zurlaubener Ufer locken. Als Höhepunkt des Tages steht ein DJ-Set mit dem Hamburger Duo “Moonbootica” auf dem Programm. Der Eintritt zum “Electronic River Festival” ist frei. Die Veranstalter hoffen, so den in der Vergangenheit meist eher schwach besuchten Sonntag des Moselfests neu beleben zu können. Ob das Festival tatsächlich ins Programm des Volksfests passt, ist eine der spannenden Fragen, auf die es am Abend des 10. Juli eine Antwort geben wird.
mehr…