Autofahrer werden handgreiflich

TRIER-NORD. In der Ruwerer Straße und Loebstraße ist am Montagabend zu einem verkehrsgefährdenden Überholvorgang gekommen, der beinahe zu einem Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug im Gegenverkehr geführt hätte.

Der Führer eines roten Pkw Renault Laguna überholte zwischen 21.30 und 21.45 Uhr einen blauen Mercedes-Bus, Typ V 220, in Fahrtrichtung Trier. Während dieses Überholvorganges kam es mehrfach zu einem Beschleunigen bzw. Abbremsen der parallel nebeneinanderfahrenden Fahrzeuge, bis plötzlich ein aus Trier kommender PKW den beiden anderen Fahrzeugen entgegenkam. Es kam nun zu einer Vollbremsung beider Fahrzeuge. Der gefährdete Fahrzeugführer des Gegenverkehrs konnte seine Fahrt in Richtung Ruwer fort setzen. Die beiden anderen Fahrzeuge hielten in der Loebstraße an, die Fahrzeugführer stiegen aus und gerieten in eine “körperliche Auseinandersetzung”, so die Polizei.

Personen, die Angaben zum Vorfall machen können werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-3200, in Verbindung zu setzen. Der gefährdete Fahrzeugführer des entgegenkommenden Fahrzeugs bzw. sonstige gefährdete Personen werden gebeten, mit der PP Trier Kontakt aufzunehmen.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken