Bayer u. Sohn – Spedition und Logistik

Bayer u. SohnDas Hochregallager, eine von knapp einem Dutzend Hallen von Bayer u. Sohn, hat die Ausmaße eines Flugzeughangars. Bis unter die 18 Meter hohe Decke stapeln sich Waren – insgesamt haben hier 12.000 Paletten Platz. Von Konsumgüterproduzenten über LED-Leuchtmittelhersteller bis zu Automobilzulieferern reicht das Spektrum der Kunden, die die Logistik in die Hände von Bayer u. Sohn gegeben haben.

Ein Lkw wird gerade mit Papier für einen Zeitungsverlag beladen und auf der anderen Seite verladen Mitarbeiter Wein in Bahnwaggons. Das Trierer Speditions- und Logistikunternehmen transportiert Waren nicht nur mit seinen markanten weiß-gelb-blauen Lkws auf der Straße, es hat auch zwei eigene Gleisanschlüsse. Über 1300 Bahnwaggons fertigte Bayer u. Sohn 2012 ab. Durch die Nähe zum Hafen Trier sowie weiterer Seehäfen kommt der Transport über den Wasserweg noch hinzu.

Immer mehr der insgesamt 25.000 Quadratmeter Lagerfläche im Ehranger Güterverkehrszentrum und am Hafen nimmt der Bereich „Fulfillment-Logistik“ ein. Bayer u. Sohn übernimmt dabei die Logistik für Online-Shops. Wenn gewünscht, kümmert sich die Firma um alles: von der Beschaffung der Ware über die Lagerung, Bestellabwicklung und Verpackung bis zur europaweiten Zustellung an den Kunden sowie das Retourenmanagement. Über das Internet kann sich der Betreiber des Online-Shops jederzeit über die aktuellen Lagerbestände informieren. Ebenso werden dem Kunden über Schnittstellen in der IT diese und weitere Informationen zur Verfügung gestellt. Dem Trend, dass eCommerce immer beliebter wird, möchte Bayer u. Sohn durch den bewussten Ausbau dieses Leistungsbereichs Rechnung tragen.

Obwohl das Unternehmen, das inzwischen 83 Mitarbeiter beschäftigt, insgesamt wächst, kommt es der Firmenleitung weniger auf Quantität an. „Wir möchten nicht zu den Größten gehören, sondern zu den Besten. Doch dieses Urteil steht nur unseren Kunden zu“, erklärt Birgit Bayer. Um dies zu erreichen, setzt der Familienbetrieb, der 1946 gegründet wurde und mittlerweile in der dritten Generation von Hans-Josef und Birgit Bayer geführt wird, neben Know-how und Technik vor allem auf Teamgeist.

Wie viel Wert der Logistikdienstleister auf die Auswahl und Qualifizierung des Personals legt, zeigt sich schon bei den Nachwuchskräften. Regelmäßig gehören Auszubildende von Bayer u. Sohn zu den besten Prüfungsabsolventen des Jahres.