“City Campus”: Stadt mit dabei

TRIER. Städtische Bildungseinrichtungen beteiligen sich am kommenden an der Nacht der Wissenschaft der Trierer Hochschulen. In der Stadtbibliothek Weberbach können Besucher das virtuelle Skriptorium St. Matthias kennenlernen.

Das Projekt dient der Digitalisierung und Rekonstruktion der mittelalterlichen Bibliothek der Trierer Abtei St. Matthias. Außerdem präsentiert Bibliotheksdirektor Professor Michael Embach mit einem Kurzvortrag um 16 Uhr den Codex Egberti. Die wertvolle mittelalterliche Handschrift zählt zum Weltdokumentenerbe der Unesco und hat vor kurzem einen neuen Einband erhalten.

Das Bildungs- und Medienzentrum präsentiert mit der Stabsstelle “Lernen vor Ort” die Kampagne “Naturwissenschaftliches Lernen in Trierer Kitas und Grundschulen”. Dabei geht es um die Fortbildung des Lehrpersonals und die Ausstattung der Einrichtungen mit spannenden Materialien zum Forschen und Experimentieren. Wie die Stiftungsprojekte “Haus der kleinen Forscher”, “Klasse(n)kiste” und Kitec. funktionieren, können kleine und große Forscher ab 16 Uhr auf der “Forschermeile” am Domfreihof ausprobieren. Das dahinter stehende Konzept wird in Filmen und Kurzvorträgen im benachbarten Palais Walderdorff erläutert.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken