Das Finale von “EuroCore”

TRIER. Am Donnerstag veranstaltet der Jazzclub “EuroCore” sein letztes Konzert. Unter dem Motto “Back to our roots…” gastiert die “International Škoda All Star Band” um 20 Uhr in der Tufa.

Sónnica Yepes, Uli Beckerhoff und Matthias Nadolny sind mit einigen weiteren Kollegen der "International Škoda Allstar Band" am Donnerstag in Trier. Foto: Werner KirschDie “International Škoda Allstar Band”, bestehend aus international renommierten Jazzmusikern aus verschiedenen Ländern, ist derzeit zum 13. Mal auf Tournee durch Deutschland. Die Musiker der Band kennen sich schon seit vielen Jahren und haben in Formationen vom Duo bis zum Oktett miteinander gearbeitet. In der aktuellen Konstellation trafen sie sich zum ersten Mal beim internationalen Workshop des Jazzclubs “EuroCore” in Trier, der sie in wechselnder Besetzung über 24 Jahre zum Dozententeam verpflichtet hat.

Bei den alljährlichen Dozentenkonzerten in Trier entstand die Idee, mit dieser Band weitere Konzerte in Deutschland zu geben. So traten in den vergangenen Jahren die Musiker gemeinsam bei mehr als 70 Konzerten, Festivals, bei Fernsehkonzerten, in Theatern, Philharmonien und auch mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier im Jahr der europäischen Kulturhauptstadt 2007 in Luxemburg und Trier mit großem Erfolg auf. Nach vielen Stars der internationalen Jazzszene wie Charlie Mariano, John Taylor, Ack van Rooyen, Norma Winstone, Maria Pia de Vito konnte für die diesjährige Tournee wieder die Sängerin Sónnica Yepes als Gast gewonnen werden.

Die Musik der “International Škoda Allstar Band” ist so vielfältig wie die unterschiedlichen musikalischen und kulturellen Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder. Sie bezieht ihre Quellen aus dem zeitgenössischen Jazz, der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts und dem “American Songbook”. Das Programm besteht überwiegend aus Kompositionen der einzelnen Musiker und wird in unterschiedlichen Besetzungen vom Duo bis zum Septett dargeboten. Dazu gehören: Uli Beckerhoff (tp), Matthias Nadolny (ts), Glauco Venier (p), Peter O`Mara (guit), Ingo Senst (db), Bruno Castellucci (drs) und Sónnica Yepes (voc).

Mit dem Konzert verabschieden sich die Veranstalter nach fast 36 Jahren aus der Trierer Kulturszene. Karten gibt es noch bei allen Vorverkaufsstellen, Reservierungen können unter info@jazzclub-eurocore.de getätigt werden.

Weiterer Artikel zum Thema: “Hatte Zeit, mich mental darauf vorzubereiten“.

Print Friendly, PDF & Email

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.