Demo gegen NPD-Mahnwache

TRIER. Die NPD Trier will am Sonntag um 18 Uhr eine Mahnwache am Hauptbahnhof abhalten. Aus diesem Anlass hat der Verein “Für ein buntes Trier” zur selben Zeit am gleichen Ort eine Kundgebung mit dem Motto “NS-Verherrlichung stoppen – Nazis entgegentreten” angemeldet.

“Wir wollen mit dieser Aktion an den Mauerfall vor 25 Jahren erinnern”, heißt es auf der Facebookseite der Trierer NPD. Am 9. November 1989 wurde den DDR-Bürgern erstmals Reisefreiheit gewährt, die Mauer wurde geöffnet. Allerdings fand am selben Tag 51 Jahre zuvor auch die Pogromnacht statt.

“Es ist unerträglich, wenn Neonazis und ihre Anhängerschaft ihr völkisches Weltbild in Trier verbreiten und dies besonders an Tagen wie dem 9. November, die dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus dienen”, schreibt der Verein “Für ein buntes Trier – gemeinsam gegen Rechts” in einer Pressemitteilung. “Wir rufen alle demokratischen Kräfte auf: Kommt zu unserer Kundgebung!”.

Nicht zum ersten Mal richtet die NPD Trier eine Veranstaltung an einem Tag aus, an dem Opfern der Naziherrschaft gedacht wird. Versuche der Stadt, dies juristisch verbieten zu lassen, scheiterten.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken