Der andere 11. September

TRIER. Vor 40 Jahren wurde die chilenische Regierung unter Salvador Allende durch einen Militärputsch gestürzt. Aus diesem Anlass findet an diesem Mittwoch in der Tufa ein multimediales Konzert statt.

Am 11. September 1973 putschte der damalige Chef der chilenischen Streitkräfte, Auguste Pinochet, gegen die Linksregierung. Allende nahm sich das Leben. Der Volkssänger Victor Jara und andere Künstler wurden im berüchtigten Folterstadion in Santiago umgebracht, ihre Musik verboten. Sich zufällig während des Putsches im Ausland befindlichen Gruppen wie “Quilapayun” machten dagegen in unzähligen Solidaritäts-Konzerten die neue Musik aus Chile in der ganzen Welt bekannt und lösten eine Welle der Solidarität aus. Viele bedeutende Künstler haben diese Lieder in ihr Repertoire aufgenommen. Das “Neue Chilenische Lied” entstand in Chile und verbreitere sich später in ganz Lateinamerika als eine neue Musikrichtung. Sozial engagierte Texte und Musik vermischten sich und führten weltweit für Begeisterung.

Der Chilene Daniel Osorio gründete 2008 zusammen mit Romina Tobar die Musikgruppe “Musikandes”. Er wurde jüngst mit dem “Förderstipendium für Künstler” der Stadt Saarbrücken ausgezeichnet und erhielt von der Bundesregierung den Stipendienpreis für das deutsche Studienzentrum in Venedig. Das Künstlerpaar gestaltet medial, zusammen mit David Beyer und Michael Zöllner – beide Musiker aus Darmstadt, und mit dem Künstler Krischan Kriesten, der für die Videoprojektionen und das Licht zuständig ist, einen musikalischen Rückblick in die Entstehung und die Geschichte des “neuen Chilenischen Liede”s. Die Entwicklung wurde durch den Putsch in Chile am 11.09.1973 beendet, die Musik lebt weiter.

Veranstalter des multimedialen Konzertes sind die AG Frieden, Bündnis 90 Die Grünen, Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Region Trier und Stadtverband Trier, Für ein buntes Trier gemeinsam gegen Rechts e.V., Die Linke KV Trier-Saarburg, DKP Trier, Katholische Studierende Jugend im Bistum Trier und Jusos Trier in Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz.

Das Konzert findet am Mittwoch 30.10. um 20.00 Uhr in der TUFA Trier, Wechselstr. 4-6 statt. Der Eintritt beträgt ermäßigt 6 Euro und sonst 8 Euro (Nur Abendkasse).

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken