Der Poet der kleinen Dinge (Marie-Sabine Roger)

Nach ihrem großen Erfolg mit “Das Labyrinth der Wörter”, der mit Gérard Depardieu in der Hauptrolle verfilmt wurde, ist nun ein neuer Titel der französischen Schriftstellerin Marie-Sabine Roger erschienen: “Der Poet der kleinen Dinge”. Die Hauptfigur Gérard ist verrückt nach Popcorn, trägt Gedichte vor, die keiner versteht, und lacht sich kaputt, ohne zu wissen, warum. Niemand kann etwas mit ihm anfangen. Nur die Herumtreiberin Alex, die bei seinem Bruder zur Untermiete wohnt, hat den schrägen Poeten ins Herz geschlossen. Und da Gérard so wenig vom Leben hat, schmiedet sie einen abenteuerlichen Plan.

Die Bezeichnung “Poet” ist sicherlich nicht die erste, an die man denkt, wenn man Gérard, von Alex liebevoll “Roswell” getauft, das erste Mal zu Gesicht bekommt: Bertrands Bruder ist geistig und körperlich behindert, verkrümmt und verwachsen wie ein Wesen von einem anderen Stern. Doch irgendetwas rührt Alex’ Herz, als sie mitbekommt, wie Bertrands Frau Marlène davon spricht, diesen Klotz an ihrem Bein einfach auf der Straße auszusetzen – er könne ja noch nicht einmal seinen eigenen Namen nennen. Dabei hat die junge Frau durchaus andere Probleme und ist bei den beiden Eheleuten bloß zur Untermiete eingezogen. Wie eine Getriebene reist sie von Ort zu Ort, ohne irgendwo bleiben zu wollen und ohne ihren Platz im Leben bislang gefunden zu haben.

Cederic hingegen versauert zusehends in diesem französischen Kaff. Seine langjährige Freundin hat ihn verlassen, er musste zurück zu seinen Eltern ziehen und tut seitdem wenig mehr, als die Tage mit “Zackenbarsch” zu verbringen, dessen größtes Projekt ein Staudamm aus Bierdosen ist.

Als sich Alex um Roswell zu kümmern beginnt, stellt sie zum ersten Mal in ihrem Leben fest, dass es Freude machen kann, für jemanden verantwortlich zu sein. Auch Gérard blüht zusehends auf und zeigt ungeahnte Seiten an sich. Schließlich kreuzen die beiden Cederics Weg. Aber wird diese Begegnung ihr tristes Dasein tatsächlich verändern können?

“Der Poet der kleinen Dinge” ist eine herzerwärmende Geschichte über Toleranz und das Erwachsenwerden. Eine weitere zentrale Botschaft ist es sicherlich, sich niemals aufzugeben, auch wenn man die eigene Lebensfreude manchmal mit der Lupe suchen muss. Der schmale Band ist gespickt mit wunderbaren Lebensweisheiten und schön verschrobenen Charakteren. Ein toller Geschenktipp für alle Fans von Anna Gavalda und Marie Aude-Murail.

Sabrina Schmitz

Roger, Marie-Sabine: Der Poet der kleinen Dinge. Hamburg, Hoffmann und Campe. 2011. € 18,99.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken