Duell an der Tabellenspitze

TRIER. Eintracht Trier spielt an diesem Samstag um 14 Uhr im Bruchwegstadion beim 1. FSV Mainz 05 II – der Spitzenreiter beim Tabellenzweiten. Ein Ex-Trierer trägt zur derzeitigen Stärke des Gegners bei.

Während Michael Dingels und Matthias Cuntz nach ihren Gelbsperren zur Mannschaft zurückkehren, werden Steven Kröner (verletzt) und Torge Hollmann (Grippe) ausfallen. “Die einen kommen, die anderen gehen”, beschreibt Roland Seitz die Situation. “Viele Vereine haben derzeit aber die gleichen Probleme.”

Mit welcher Elf der 1. FSV Mainz 05 II gegen den SVE auflaufen wird, ist völlig unklar – wie bei allen U23-Teams mit einer 1. Mannschaft in der Bundesliga. Sehr wahrscheinlich mit dabei sein werden Nejmeddin Daghfous, der Ex-Trierer Steven Lewerenz und Petar Sliskovic. Die beiden Mittelfeldspieler absolvierten bisher alle zwölf Partien und erzielten dabei jeweils vier Treffer, der ehemalige Bundesligaprofi Sliskovic lief elf Mal auf und knipste 14 Mal – damit traf der in der Regionalliga Südwest führende Torjäger doppelt so oft wie der Zweitplatzierte. Mit insgesamt 33 Toren ist Mainz mit Abstand die torgefährlichste Mannschaft der Liga. Allerdings hat unter den ersten acht Vereinen auch kein Team so viele Gegentreffer kassiert (19).

“Das Trio das Nonplusultra der Liga”, sagt Seitz. “Entscheidend ist, dass wir die drei gut in den Griff bekommen, dann können wir gewinnen.” Eine Sonderbewachung für Lewerenz soll es laut Trainer nicht geben. “Wir wissen, wie er spielt.”

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken