Eintracht Trier: Abelski bleibt

TRIER. Kurz vor dem Start in die Sommervorbereitung am Samstag ist Eintracht Trier bei seinen Personalplanungen wichtige Schritte weitergekommen: Heute unterzeichneten Alon Abelski und der bisherige A-Junior Albutrin Aliu Verträge bis 2014.

"Spieler des Tages" beim Rheinland-Pokal vor drei Wochen: Alon Abelski. Foto: Christian Jöricke“Inzwischen haben wir 15 Spieler unter Vertrag, die bereits in der vergangenen Saison bei uns zum Einsatz gekommen sind. Das belegt erneut, wie groß unser Vertrauen in unser bestehendes Personal ist”, betont SVE-Geschäftsführer Dirk Jacobs. “Wir setzen auf Kontinuität und sind davon überzeugt, dass die Jungs sich noch weiter entwickeln werden.”

Regisseur Abelski zählt seit seinem Wechsel im Sommer 2011 von Arminia
Bielefeld zu den absoluten Leistungsträgern im Team der Blau-Schwarz-Weißen und hat es bislang auf 55 Punktspieleinsätze gebracht. Fehlzeiten gab es in aller Regel nur durch Sperren oder Verletzungen. “Ich weiß, was ich an der Eintracht habe und fühle mich hier wohl. Gemeinsam wollen wir hier noch was erreichen”, unterstreicht der gebürtige Düsseldorfer.

Mit der Empfehlung von zwölf Treffern in der zurückliegenden Saison in der A-Junioren-Regionalliga Südwest, guten Eindrücken im Training und bei drei Spielen in der “Ersten” hat sich Albutrin Aliu erfolgreich für einen Vertrag beworben – und ist ein weiterer Beweis für die immer engere Verzahnung zwischen Nachwuchs- und Seniorenbereich bei der Eintracht. “Albu ist jung, talentiert und ehrgeizig. Wenn er unvermindert Geduld und Stehvermögen mitbringt, kann er den Sprung packen”, sagt Jacobs.

Nach Angaben des SVE-Verantwortlichen laufen parallel Gespräche mit potenziellen Neuzugängen: “Möglicherweise tut sich noch im Laufe der Woche was. Einiges wird sich aber wie gehabt auch erst während der Vorbereitung oder kurz nach dem Saisonstart klären. Der Spielermarkt ist gut bestückt. Wir sind glücklicherweise in der Lage, das Geschehen ohne Hektik verfolgen zu können, um dann im richtigen Moment Vollzug melden zu können.”

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken