Fachtagung zu ECE und Co.

TRIER. Wie verändern innerstädtische Shopping-Center die Stadt und versprechen sie einen Gewinn für die Innenstädte und für die Region? Diesen und weiteren Fragen werden die Teilnehmer eine Fachtagung und Exkursion in Trier nachgehen.

In vielen Groß- und Mittelstädten wird über das Pro und Contra neuer Einkaufszentren diskutiert. Auch in Trier hat das Interesse des Hamburger Projektentwicklers ECE die Debatte über dieses Thema neu entfacht. Während die Entwickler der Shopping-Center meist klare Vorstellungen haben, beginnt in den Kommunen zunächst eine Grundsatzdiskussion über die Zukunft der Innenstadt. Dabei geht es um die Position der Stadt innerhalb ihrer Region und um die Rolle der Innenstadt innerhalb der Stadtgemeinde. Die Kommunen fragen sich, ob ein Shoppingcenter überhaupt sinnvoll ist, oder ob sie die Innenstadt alternativ mit anderen Handelsimmobilienformaten weiter- entwickeln können. Wie findet man heraus, was passt?  Wie können Innenstädte ihre Anziehungskraft erhöhen und Potenziale ausschöpfen, wie kann der Einzelhandel seine Wettbewerbsposition absichern? Hierzu soll am Beispiel Triers, der Region und des benachbarten Luxemburg und aus der Sicht von Geographen, Projektentwicklern, Stadtentwicklern, Mitgliedern von Kammern und Verbänden sowie externen Beratern diskutiert werden.

Die ganztägige Fachtagung, zu der die Industrie- und Handelskammer und der Deutsche Fachverband für Angewandte Geographie einladen,  findet am 29. November statt, am Tag darauf wird eine Exkursion angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung unter www.geographie-dvag.de deshalb erforderlich. Tagungsbeiträge: DVAG-Mitglieder: 0 Euro; Gäste: 55 Euro; Ermäßigter Beitrag: 20 Euro.

Weitere Informationen sowie das komplette Programm finden Sie auf folgender Homepage.

 

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken