Georg Goeres wird Domkapitular

TRIER/SAARBURG. Bischof Dr. Stephan Ackermann wird den früheren Trierer Dechanten und heutigen Saarburger Pfarrer Georg Goeres zum nichtresidierenden Domkapitular ernennen. Gleichzeitig wird Dr. Hans Günther Ullrich zum Domvikar ernannt.

Ullrich ist Leiter der Abteilung Ehrenamt, Bildung und Gesellschaft im Bischöflichen Generalvikariat Trier, Die beiden neuen Domgeistlichen werden in einer Eucharistiefeier am Samstag, 25. Januar um 9 Uhr im Trierer Dom in ihr neues Amt eingeführt.

Goeres wurde 1961 in Trier geboren und 1986 von Bischof Dr. Hermann Josef Spital zum Priester geweiht. Ab April 1999 arbeitete er als Pfarrer in Heiligkreuz, St. Maternus und St. Michael in Trier. Seit November 2006 leitete Goeres zudem als Dechant das Dekanat Trier. Im September 2011 wurde er Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Trier Heiligkreuz. Am 1. Dezember 2013 wechselte Goeres als Pfarrer in die Pfarreiengemeinschaft Saarburg. Als nichtresidierender Domkapitular ist Goeres Mitglied des Trierer Domkapitels. Zu seinen Aufgaben gehört insbesondere die Wahl des Bischofs. Die insgesamt vier nichtresidierenden Domkapitulare im Bistum sind Pfarrer und sollen die Verbindung zwischen dem Hohen Dom als Mutterkirche der Diözese und der pfarrlichen Ebene des Bistums sicherstellen, heißt es in einer Mitteilung des Bistums.

Ullrich wurde ebenfalls 1961 in Trier geboren. Bevor er 2008 in Trier von Diözesanadministrator Robert Brahm zum Priester geweiht wurde, studierte er von 1981 bis 1986 Rechtswissenschaft und legte 1990 das 2. Juristische Staatsexamen ab. Im Dezember desselben Jahres promovierte er in diesem Fach. Von 1990 bis 2006 war er in verschiedenen leitenden Positionen, zuletzt als Geschäftsführer bei internationalen Automobil-Zulieferer-Unternehmen in Augsburg und anschließend in Esslingen tätig. Im Oktober 2006 trat er ins Priesterseminar Trier ein. Sein Diakonat absolvierte er in Trier Liebfrauen und Saarbrücken St. Johann. Ab August 2008 war er als Kaplan in Saarbrücken St. Johann eingesetzt. Dort war er 2010 auch etwa ein Jahr lang Pfarrverwalter. Im Dezember 2010 wurde Ullrich zunächst kommissarischer Abteilungsleiter im Generalvikariat. Seit 2012 ist er zusätzlich als Subsidiar (Priester, der hauptamtlich in der Verwaltung arbeitet und den Pfarrer einer Pfarrei bei seelsorglichen Aufgaben unterstützt) in der Pfarrei Trier Liebfrauen aktiv. Seit dem 1. April 2012 ist Ullrich Leiter der Abteilung Ehrenamt, Bildung und Gesellschaft im Bischöflichen Generalvikariat. Er ist auch Geistlicher Berater der beiden Diözesangruppen des Bundes Katholischer Unternehmern (BKU) im Bistum Trier. Als Domvikar trägt Ullrich Mitsorge für die Feier der Gottesdienste und andere pastorale Angebote im Dom.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken