Hommage an Jenny Marx

TRIER. Anlässlich des 200. Geburtstages von Jenny Marx hält die Historikerin Beatrix Bouvier am Sonntag, 9. März, um 11 Uhr im Rahmen des Weltfrauentages einen Vortrag über die Triererin im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais.

Als “Ballkönigin von Trier” galt die schöne Tochter des Regierungsrates Ludwig von Westphalen, der ein standesgemäßes, komfortables Leben hätte bevorstehen können. Jenny von Westfalen (1814-1881) heiratete jedoch den vier Jahre jüngeren Sohn des Anwalts Heinrich Marx. Eine ungewöhnliche Verbindung in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Er wurde ein bedeutender Denker und Revolutionär, an den Jenny Marx immer glaubte und dessen wechselvolles Schicksal sie teilte.

Die Historikerin Frau Professor Beatrix Bouvier ist in Trier bekannt als ehemalige Leiterin des Karl- Marx-Hauses (2003 bis 2009). Später war sie Kuratorin der Ausstellung “Ikone Karl Marx. Kultbilder und Bilderkult”, die 2013 im Stadtmuseum Simeonstift zu sehen war. Nach langjähriger Lehr- und Forschungstätigkeit an mehreren Universitäten ist sie heute unter anderem Vorstandsmitglied der Internationalen Marx-Engels-Stiftung, in deren Verantwortung die historisch-kritische Marx-Engels- Gesamtausgabe entsteht.

Der Trierer Zonta-Club als Veranstalter der Matinee gehört zu einem weltweiten Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortlicher Position, die die Situation der Frau in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und beruflicher Hinsicht verbessern wollen. Mitglieder aus verschiedenen Berufen leisten auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene persönliche, ideelle und finanzielle Hilfe. Die Clubs unterstützen Projekte, um Gewalt gegen Frauen und Kinder zu bekämpfen und ihnen Chancen einer besseren Lebensgestaltung zu eröffnen. Sie sind überparteilich, überkonfessionell und weltanschaulich neutral.

Der Erlös der Veranstaltung zum Weltfrauentag geht an das Projekt “Prevention of Mother-to-Child Transmission of HIV in Ruanda”, das Zonta International in Zusammenarbeit mit UNICEF durchführt.

Kartenreservierung beim Trierer Agenturhaus (0651/82678922). Der Eintritt kostet 12 Euro (8 Euro für Schüler und Studenten).

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken