Hund ins Tierheim, Herrchen in JVA

TRIER. Ein 53 Jahr alter Mann hat am Karsamstag die Bundespolizei am Trierer Hauptbahnhof aufgesucht. Zuvor war seine Ex-Freudin festgenommen und vernommen worden. Die Beamten überprüften nun auch ihn und nahmen ihn ebenfalls fest.

Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden mit ihrem Auto und einem Hund aus Frankreich über Luxemburg zum Stadtbummel nach Trier eingereist waren. Die Frau wurde mit zwei Haftbefehlen gesucht. Zum einen war sie wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu 800 Euro, zum anderen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu 1350 Euro verurteilt worden. Die Geldstrafen konnte sie an Ort und Stelle nicht zahlen. Deshalb wurde sie zu der ersatzweise angedrohten Haft von 130 Tagen in das Gefängnis Zweibrücken eingeliefert.

Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und eine Aufenthaltsermittlung wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz. Er wurde in das Trierer Gefängnis eingeliefert, wo er die gegen ihn verhängte Freiheitsstrafe von 15 Monaten verbüßen muss. Der Hund wurde in ein Tierheim gebracht.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken