Kommentarrichtlinien

Die Redaktion bietet allen Lesern von 16vor die Möglichkeit, sich kritisch und konstruktiv mit unseren Berichten und deren Inhalten auseinanderzusetzen. Uns ist sehr daran gelegen, unterschiedlichen Standpunkten und Sichtweisen ein Forum zu bieten.

Künftig werden wir jedoch nur noch Kommentare freischalten, deren Länge 1.500 Zeichen (inklusive Leerzeichen) nicht überschreiten und die sich auf den jeweiligen Beitrag beziehen, sich also mit dessen Inhalt kritisch, aber sachlich befassen. Pro Beitrag und Leser berücksichtigen wir maximal drei Zuschriften. Zudem muss der richtige Name (kein Pseudonym) und eine korrekte E-Mail-Adresse des Verfassers angegeben sein.

Kommentare, die vom eigentlichen Thema abweichen oder extremistische, fremdenfeindliche, rassistische, beleidigende oder rufschädigende Äußerungen und Begriffe beinhalten, werden nicht freigeschaltet. Gleiches gilt für Leserzuschriften, die falsche Behauptungen beinhalten, oder solche, deren Wahrheitsgehalt von der Redaktion nicht in einem zumutbaren Zeitraum und mit einem zu rechtfertigenden Arbeitsaufwand nachgeprüft werden können.

Jeder Leserkommentar wird von der Redaktion geprüft und dann veröffentlicht, wenn er den oben genannten Kriterien nicht widerspricht.