Integration durch Qualifizierung

TRIER. Fragen zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen können nun auch in Trier beantwortet werden. Durch die Ausweitung des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung IQ“ wurde bei der Schneider Organisationsberatung eine Erstberatungsstelle eingerichtet.

Das kostenfreie Beratungsangebot informiert über allgemeine und rechtliche Grundlagen und unterstützt bei der Kontaktaufnahme mit den zuständigen Stellen und Landesbehörden.

Landesweit gibt es mit Koblenz, Mainz und Ludwigshafen damit nun vier IQ-Anlaufstellen, die zu Fragen der Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen beraten. Das Regionale Netzwerk IQ Rheinland-Pfalz wird koordiniert durch das Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V.

Am 1. April 2012 ist das Anerkennungsgesetz („Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“) in Kraft getreten. Das Gesetz zielt darauf ab, die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu vereinfachen. Inländisches Qualifikationspotential soll so besser genutzt und der Standort Deutschland für qualifizierte Zuwanderer attraktiver gestaltet werden.

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie unter www.netzwerk-iq.de und www.rhein-saar.netzwerk-iq.de. Ansprechpartner in Trier (Paulinstr. 17) ist Karsten Lehmann, der montags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 0651/14645-33 sowie unter der E-Mail lehmann@schneider-beratung.de zu erreichen ist.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken