71 Bewerber für Intendantenstelle

TRIER. Für die zur Spielzeit 2015/16 beim Theater Trier frei werdende Intendantenstelle sind bis zum Meldeschluss am 31. Dezember vergangenen Jahres 71 Bewerbungen im Rathaus eingegangen.

Die 56 Bewerber und 15 Bewerberinnen kommen neben Deutschland unter anderem aus Österreich, Frankreich, Italien, Luxemburg und der Schweiz. Unter Leitung von Kulturdezernent Thomas Egger wird sich eine Auswahlkommission, die sich aus Vertretern der Fraktionen, des Personalrats und externen Fachberatern zusammensetzt, mit den eingegangenen Bewerbungen befassen. Nach einer ersten Sichtung werden aussichtsreiche Kandidatinnen und Kandidaten zu einem späteren Zeitpunkt zu Vorstellungsgesprächen eingeladen.

Die endgültige Entscheidung ist für die letzte Sitzung des amtierenden Rates am 3. April vorgesehen. Bei der Stellenausschreibung war vor dem Hintergrund der strukturellen Neuausrichtung des Theaters ausdrücklich der Arbeitsschwerpunkt Management hervorgehoben worden.

Print Friendly

von

1 Leserbrief | RSS-Abo

  1. V.Clemens schreibt:

    Sind das alles Masochisten? Das Theater ist, angesichts der Probleme in der Stadt eine zu vernachlässigende Größe und ein echter Geldvernichter.
    Es wäre für die Städt.Finanzen doch bestimmt sinnvoller, das Theater als eigenen Wirtschaftsbetrieb zu führen, der von der Stadt einen jährlichen Zuschuss, so 2-3 Mio. halte ich für angemessen, erhält und den Rest dann selbst erwirtschaften muss.

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken