Das neue Kurtrierische Jahrbuch

TRIER. In der Stadtbibliothek wird am Donnerstag um 18 Uhr die neue Ausgabe des Kurtrierischen Jahrbuchs vorgestellt. Die 54. Auflage enthält auf knapp 500 Seiten Beiträge über die Geschichte der Stadt und der Region Trier in Antike, Mittelalter und Neuzeit.

Dabei geht es unter anderem um den spätrömischen Dichter Ausonius, die Präsentation der Heilig-Rock-Reliquie im Jahr 1585 und die Kommunistische Partei Wittlich in der Weimarer Republik, ihre Zerschlagung im Nationalsozialismus und ihr kurzfristiges Aufleben in der Nachkriegszeit. Den traditionellen Festvortrag bei der Jahrbuch-Präsentation hält der frühere Bibliotheksdirektor Professor Gunther Franz. Er befasst sich unter dem Titel „Vom Königreich Jerusalem nach Pommersfelden“ mit barocken Prachtwappen der Trierer Kurfürsten zwischen 1680 und 1756.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken