Mehrere NPD-Kundgebungen

TRIER. Die Trierer NPD will an diesem Samstag an sieben Stellen der Stadt Versammlungen abhalten. Unter anderem in der Dasbachstraße in Trier-Nord, wo sich die zentrale Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende befindet. Dagegen formiert sich Protest.

Laut städtischem Ordnungsamt plant die rechtsextremistische Partei Kundgebungen in Ehrang (Peter-Roth-Platz), Pfalzel (Stern), Euren (Höhe Filiale Sparkasse), Simeonstraße (Bereich vor Commerzbank), Viehmarktplatz, Trier-West (Bereich West-Apotheke) und in der Dasbachstraße. An den stationären Aktionen nehmen nach Angaben der NPD voraussichtlich 20 Personen teil. Das Bündnis “Für ein Buntes Trier, gemeinsam gegen Rechts e.V.” erwartet für seine Kundgebung in der Dasbachstraße vor dem Verwaltungsgebäude der AfA etwa 200 Personen (wir berichteten).

Print Friendly

von

1 Leserbrief | RSS-Abo

  1. V.Clemens schreibt:

    Ich glaube, der national befreite große Vorsitzende will nichts anderes als die Polizei mit vielem Leuten zu beschäftigen, nur damit er in Wirklichkeit sich in der Stadt ein paar neue Socken kaufen kann.
    Weis der denn nicht , wie viele Illegale und Drogenschmuggler in der zeit die Grenzen passieren können um unsere Volksgesundheit zu schädigen ? Und das alles nur für ein paar neue Socken.

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken