Mit “Falco” und “Evita” zum Erfolg

TRIER. In der Spielzeit 2012/13 verzeichnete das Trierer Theater knapp 108.000 Besucher. Das sind zwar 10.000 Zuschauer weniger als in der Vorsaison, allerdings gab es auch fast 100 Veranstaltungen weniger – und keinen Auswärtserfolg wie die “West Side Story”.

Das Theater Trier kam in der vergangenen Spielzeit auf knapp 108.000 Besucher - nach der Rekordsaison 2011/12 und zwei schwachen Jahren davor eine gute Bilanz. Foto: Christian Jöricke15.000 Besucher zog das Musical 2011 in zwei Dutzend Vorstellungen in die Bobinet-Halle. Für die Nachfolgeproduktion “Evita” im Großen Haus wurden 2012 in 21 Aufführungen immerhin 10.870 Karten verkauft. Die insgesamt meisten Gäste verbuchte das Kinderstück “Aladin und die Wunderlampe”. 17.195 Zuschauer verteilten sich auf 32 Vorstellungen. Nach der durchschnittlichen Besucherzahl war das Tanztheaterstück “Falco – The Spirit never Dies” am erfolgreichsten. An den neun Abenden war das Theater zu über 90 Prozent ausgelastet. Am lichtesten waren die Reihen im Großen Haus bei der Revue “Kleiner Mann, was nun” mit einer Auslastung von 39,1 Prozent. Insgesamt war der Saal bei Schauspielen im Durchschnitt zu 62 Prozent gefüllt (Oper: 69,5 Prozent; Operette: 70 Prozent; Tanz: 76 Prozent; Musical: 82 Prozent).

Beliebtestes Stück im Studio war “Allen sieben Wellen” mit 1123 Gästen. An den Erfolg des Vorgängers “Gut gegen Nordwird” konnte es aber nicht anknüpfen. “‘Gut gegen Nordwind’ hätten wir rauf und runter spielen können”, sagte die Verwaltungsdirektorin Heidi Schäfer bei der Präsentation der Theaterbilanz vergangene Woche im Kulturausschuss.

76 Veranstaltungen fanden außerhalb des Theaters statt. Großer Beliebtheit erfreuten sich weiterhin die Dauerbrenner “Theatersport” (in zehn Aufführungen durchschnittlich 150 Besucher) in der Tufa und “Josef und Maria” im Modehaus Marx (Auslastung über 90 Prozent).  Die fünfteilige Reihe “Klassik um 11″ in der Promotionsaula des Jesuitenkollegs lockte über 1000 Besucher an.

Insgesamt zählte das Theater 2012/13 107.878 Zuschauer in 370 Veranstaltungen (ohne Konzerte: 100.820). In der Vorsaison waren es an 466 Terminen – auch dank der “West Side Story” – 118.307 Gäste. In den beiden Spielzeiten davor lagen die Besucherzahlen bei knapp 103.000.

Hier finden Sie den Beitrag zur Theaterbilanz 2011/12.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken