Moselschifffahrt zur Römerzeit

TRIER. Lothar Schwinden referiert am kommenden Dienstag um 19 Uhr in der Volkshochschule am Dom über “Moselschifffahrt zur Römerzeit. Die Mosella als Lebensader für das antike Trier, Gallien und Germanien”.

Nach dem Vortrag über den historischen Schiffsmodellbau in der vergangenen Woche liegt der Fokus des Vortragsabends am Dienstag auf der Moselschifffahrt in der Antike. Niemals später wieder hatte der Schiffsverkehr auf der Mosel unter den Transportformen eine solche Bedeutung wie zur Römerzeit. Die Mosel öffnete Transportwege, die in außerordentlich großem Umfang mit einmaliger Reichweite genutzt wurden. Händler und Spediteure erlebten einen einmaligen sozialen und gesellschaftlichen Aufstieg.

Der Historiker Lothar Schwinden beleuchtet in seinem Vortrag die Bedeutung der Mosel als Garant für die einmalige Rangstellung Triers in der Antike und für die heute noch bedeutenden Baudenkmäler der Stadt. Der Eintritt ist frei.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken