Orchestrale Orgelmusik

TRIER. Anlässlich des 75. Todestages von Charles-Marie Widor und Louis Vierne sind bei den “Internationalen Orgeltagen” im Dom, die am 22. Mai beginnen, die Orgelsymphonien V und VI von Widor und die Symphonien I und III von Vierne zu hören.

Die orchestralen Qualitäten der großen Trierer Schwalbennestorgel zeigen sich auch bei Marcel Dupré’s “Symphonie-Passion” und den Drei Tänzen von Jehan Alain. Das detaillierte Programm der Konzertserie ist in gedruckten Programmheften und im Internet unter http://www.trierer-orgelpunkt.de/ORGELTAGE12.pdf zu finden. Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf an allen bekannten Stellen oder bei http://www.ticket-regional.de/triererdom.

Die sechs Konzerte im Überblick:

Dienstag, 22. Mai, 20 Uhr
Domorganist Josef Still, Trier
“Musik aus Notre-Dame-de-Paris”
Louis Vierne zum 75. Todesjahr

Dienstag, 29. Mai, 20 Uhr
Marek Stefa?ski, Marienkirche Krakau (Polen)

Dienstag, 5. Juni, 20 Uhr
Edgar Krapp, München

Dienstag, 12. Juni, 20 Uhr
Jan Hage, Kathedrale Utrecht (Niederlande)

Dienstag, 19. Juni, 20 Uhr
David Jonies, Holy Name Cathedral, Chicago (USA)

Dienstag, 26. Juni, 20 Uhr
Domorganist Josef Still, Trier
“Ave maris stella”

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken