Podiumsdiskussion zur OB-Wahl

TRIER. Wie stehen die Oberbürgermeister-Kandidaten zu Themen wie “Wohnverhältnisse”, “Verkehrssituation” und “Kulturangebot”? Dies sind drei Fragen, um die es bei der Podiumsdiskussion am kommenden Mittwoch an der Uni geht.

Am 28. September wählt Trier einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin. Eine solche Wahl in einer Universitätsstadt betrifft auch die Universität selbst. Die Wohnverhältnisse in Trier, die Verkehrslage oder das kulturelle Angebot sind Themen, von denen auch Studierende, Lehrende und Beschäftige der Universität unmittelbar betroffen sind. Deshalb diskutieren die drei Kandidaten, Wolfram Leibe, Fred Konrad und Hiltrud Zock am kommenden Mittwoch um 18 Uhr im Raum N2 der Universität zum Thema “Visionen für die Universitätsstadt Trier?”.

Moderiert wird die Diskussion von Dieter Sadowski, Vorsitzender der Lokalen Agenda Trier. Die Podiumsdiskussion findet auch live im Internet statt (http://medien.uni-trier.de/). Dort finden sich auch Hinweise, wie man mitdiskutieren kann.

Die Podiumsdiskussion an der Universität wird veranstaltet von den Fächern Medienwissenschaft (Hans-Jürgen Bucher) und Politikwissenschaft (Uwe Jun).

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken