Redaktionsleiter wechselt zu BILD

TRIER/SAARBRÜCKEN. Marcus Stölb wird Redakteur bei BILD Saarland, wie der Medien-Branchendienst krassreport in seiner aktuellen Ausgabe vermeldet. Der Redaktionsleiter von 16vor hatte für Mitte des Monats seinen Ausstieg bei dem Trierer Online-Magazin angekündigt.

“Besonders gefällt mir die Bildzeitung für ihre unverwechselbare Aufmachung mit plakativen Headlines und hohem Bildanteil, der lebendige redaktionelle Stil und der attraktive Themen-Mix”, erklärt Marcus Stölb seinen Wechsel zu BILD Saarland in den Worten der Eigenwerbung des Springer-Blattes. Für 16vor-Herausgeber Christian Jöricke, der erst aus den Medien vom neuen Arbeitsplatz seines Kollegen erfuhr, kommt diese Entscheidung nicht überraschend: “Herr Stölb versuchte schon immer, so etwas wie ein Seite-1-Mädchen auch bei uns einzuführen. Dabei sind wir mit unserer Kommunalpolitikberichterstattung bereits sexy genug.”

Der Verlag verfolgte schon länger die Arbeit des Trierer Nachwuchsjournalisten (40), der unter Kollegen nicht nur wegen äußerer Ähnlichkeiten, sondern auch wegen seines “guten Drahts” zu kommunalen Spitzenpolitikern “Der Mosel-Diekmann” genannt wird. “Gerade weil Marcus Stölb bei uns im Vergleich zu 16vor finanzielle Abstriche machen muss, sind wir froh, dass er sich für uns entschieden hat”, sagt Horst Ruchlos, Regionalleiter von BILD Saarland. “Journalistisch schätzen wir ihn für seinen inhaltlich stets stark verkürzten und vereinfachten Stil.”

Marcus Stölb, der seinen neuen Posten bereits am heutigen 1. April antritt, soll vor allem bei den Themen “Automobil” und “Ernährung” eingesetzt werden.

Print Friendly

von

9 Leserbriefe | RSS-Abo

  1. Jean Klein schreibt:

    Was ist denn jetzt wahrscheinlicher an diesem 1ten April? Marcus, der zu BILD geht, oder die Römerbrücke die gesperrt wird…..

  2. Rolle Schmitz schreibt:

    Zwar ein Aprilscherz, aber immerhin wäre es eine Lösung für die Frage die viele Leser umtreibt: Was macht Marcus Stölb ab Mitte April beruflich.
    Meine Hoffnung wäre ja noch gewesen eine neue Volksfreund-Redaktion “City” oder Trier TV, naja wartens wir es ab…

  3. Rainer Landele schreibt:

    bild würde ich ja noch glauben. aber saarland? ;-)

    april, april …

  4. Norbert Damm schreibt:

    “Krass.” – Aber der April macht, was er will.

  5. Klauspeter Bungert schreibt:

    Selbstironie schätze ich immer – nicht nur am 1. April!

  6. Andreas Wagner schreibt:

    …wobei das wohl einer der ganz wenigen Gründe wäre, mich zur Lektüre der BILD-Zeitung verleiten zu können ;-)

  7. Stephan Jäger schreibt:

    Der spektakulärste Wechsel seit Basler zur Eintracht!

  8. V.Clemens schreibt:

    @Rolle schmitz: Jetzt muss man aber wissen, das es, um für den TV Schreiben zu dürfen, Grundvoraussetzung ist, vorher mind. 10 Jahre der Bild gedient zu haben und einen Rechtsschreib-und Grammatikkurs an der Journalisten-Hochschule von Lummerland besucht zu haben.

  9. Stephan Jäger schreibt:

    @V.Clemens

    „…und einen Rechtsschreib-und Grammatikkurs an der Journalisten-Hochschule von Lummerland besucht zu haben.“

    Wie pflegt der Anglophile in diesem Zusammenhang gerne zu sagen:
    If you pay peanuts, you get monkeys.

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken