Schlotter und Eifler siegen

TRIER. Lina Schlotter, Schülerin am Gymnasium Saarburg und Luca Eifler, Schüler am Gymnasium Birkenfeld sind die beiden Bezirks-Gewinner des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Sie erreichten damit am Sonntag die Qualifikation für den Regionalentscheid, der letzten Etappe zum Bundesentscheid im Juli in Berlin. Die beiden setzten sich gegen vier Mitbewerber durch, die schon die Kreisentscheide gewonnen hatten. Johannes Jüngling aus Traben-Trarbach, Maria Michels aus Bitburg-Prüm, Nils Lamberty aus Daun und Michel Rensch aus Trier-Stadt waren in ihren Kreisen bereits erfolgreich.

Im ersten Durchgang durften die Gymnasiasten einen eigenen Text lesen. Hierbei wurden Lesetechnik, Interpretation und die individuelle Textauswahl bewertet. Die Entscheidung für die beiden Sieger traf die vierköpfige Jury nach der zweiten Runde, in der die Kinder einen neuen, für sie fremden Text vorlesen mussten. Auch hier lag das Augenmerk der Jury auf der Lesetechnik und der Interpretation. Lina Schlotter und Lucs Eifler überzeugten mit ihrem Vorlesen von jeweils drei Minuten aus dem Roman “Survivor Dogs. Die verlassene Stadt” des Autorenkollektivs Erin Hunter.

Alle Teilnehmer durften sich über ein großes Buchpaket und Buchgutscheine freuen.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken