Schmitz klar bestätigt

FRANKENTHAL/TRIER. Christian Z. Schmitz ist als Geschäftsführer des DGB in der Region Trier wiedergewählt worden. Im pfälzischen Frankenthal erhielt er mit 82 Ja- bei 2 Nein-Stimmen ein überragendes Votum der Delegierten.

“Es ist schön zu sehen, dass unsere Arbeit eine so überzeugende Bestätigung erhalten hat. Ich freue mich sehr und werde mich weiterhin mit meinen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam mit aller Kraft für die Menschen in der Region Trier einsetzen!”, kommentierte der Gewerkschafter sein Ergebnis.

Kämpferische Töne schlug am 1. Mai der Trierer DGB-Geschäftsführer Christian Schmitz an. Foto: Marcus StölbErstmals wurden die Regionsgeschäftsführer des DGB nicht in den Regionen selber, sondern von der Bezirkskonferenz des Gewerkschaftsbunds Rheinland-Pfalz/Saarland gewählt gewählt. Hintergrund dafür ist die Satzungsreform des DGB, die die bisher politisch eigenständigen DGB-Regionen zu integralen Bestandteilen der Bezirke macht. Die Regionsgeschäftsführer sind nun Teil des geschäftsführenden Bezirksvorstandes des DGB. Bei der Bezirkskonferenz in Frankenthal fanden sich 100 Delegierte von 8 Mitgliedsgewerkschaften des DGB aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen, die Dietmar Muscheid und Eugen Roth an der Spitze des DGB West fast einstimmig bestätigten. Die Region Trier ist darüber hinaus mit Roswitha Emondts-Richter (EVG) für den DGB-Frauenausschuss im Bezirksvorstand vertreten.

Damit sind die Organisationswahlen im Deutschen Gewerkschaftsbund vor Ort abgeschlossen. Im September 2013 waren die Vorsitzenden der DGB-Stadt- und Kreisverbände in der Region Trier gewählt worden. Im Mai 2014 wird der DGB-Bundeskongress in Berlin einen neuen geschäftsführenden Bundesvorstand wählen.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken