Für “Ehrensache”-Preis abstimmen

TRIER. Wenn am kommenden Sonntag der landesweite Ehrenamtstag in Worms stattfindet, wird wieder der Publikumspreis der „Ehrensache“ verliehen. Zu den Kandidaten gehört auch Christine Hahn, die sich im Trierer Wohn- und Pflegeheim für MS-Kranke “Echternacher Hof” engagiert.

Chistine Hahn vom Wohn- und Pflegeheim "Echternacher Hof" in Trier ist als Kandidatin für den Publikumspreis der "SWR Ehrensache 2014" nominiert. Foto: SWRRheinland-Pfälzer können ab heute bis kommenden Sonntag auf www.swr.de/ehrensache ihre Stimme für „ihren“ Kandidaten abgeben. Christine Hahn wird am Mittwoch gegen 15.20 Uhr auf SWR4 vorgestellt, außerdem am gleichen Abend ab 18.45 Uhr in der „SWR Landesschau Rheinland-Pfalz“.

Christine Hahn aus Wolsfeld engagiert sich im Wohn- und Pflegeheim für Multiple-Sklerose-Kranke Echternacher Hof in Trier und kümmert sich dort um die teilweise schwerstbehinderten Patienten. Seit ihrer Pensionierung vor 29 Jahren kommt sie einmal in der Woche, verbringt Zeit mit den Bewohnern und beschäftigt sich mit ihnen in einem Maße, wie es Pflegekräfte zeitlich kaum noch leisten können. Überall, wo etwas anfällt, hilft sie aus, unterstützt das medizinische Personal und bereitet Essen zu. Vor allem ihr Obstsalat ist inzwischen berühmt. Sowohl die Bewohner als auch die Heimleitung bringen Christine Hahn große Hochachtung entgegen: „Du kannst etwas für sie tun und das ist ein gutes Gefühl“, freut sich die ehrenamtliche Helferin aus Wolsfeld.

So wie Christine Hahn engagieren sich rund 1,5 Millionen Menschen in Rheinland-Pfalz. Sie trainieren Jugendsportgruppen, besuchen Menschen im Altenheim, halten das kulturelle Leben eines Ortes durch ihren Einsatz aufrecht. Ohne ihre Arbeit wären viele Vereine, Organisationen und Privatpersonen schlicht überfordert. Die ehrenamtlichen Helfer finden ihre Erfüllung im Einsatz für andere – ein Beispiel, das Schule machen sollte.

Wer den Publikumspreis nach der Wahl im Internet überreicht bekommt, wird am 14. September auf dem Ehrenamtstag in Worms verraten. Das SWR-Fernsehen überträgt die Ehrung live von 18.05 bis 19.15 Uhr in der Sendung „SWR Ehrensache 2014“ von der Bühne auf dem südlichen Domvorplatz. Es moderiert Martin Seidler.

Drei weitere Preise für herausragendes ehrenamtliches Engagement wählt eine Jury aus, der Gabriele Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, Stabhochspringerin Carolin Hingst und Sascha Eigner von der Band „Jupiter Jones“ angehören. Diese werden in der Sendung vergeben. Ebenso der fünfte Preis, der „Sonderpreis der Ministerpräsidentin“, den Malu Dreyer persönlich überreicht.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken