Trier – deine Künstler: Katharina Jung

Foto: Katharina JungYahoos Fotocommunity hat den internationalen Wettbewerb „20 under 20“ ins Leben gerufen und 20 junge Fotografen zwischen 13 und 20 Jahren ausgewählt, deren Bilder aus der großen Flickr-Gemeinde hervorstechen. Seit 1. Oktober werden Fotos der ausgewählten Nutzer in den Milk Studios in New York ausgestellt. Darunter sind auch Bilder der in Trier arbeitenden Künstlerin Katharina Jung.

Wie kamen Sie zur Kunst?

Durch meine Ausbildung als Mediengestalterin kam das Thema „Fotografie“ plötzlich auf und ich merkte, wie sehr es mich interessierte. Ich fragte mich selber, warum ich keine Kamera hatte. Im Sommer 2012 war ich dann in einem Café kellnern und habe mir von dem Geld meine erste Spiegelreflexkamera gekauft. Richtig angefangen, mich mit Fotografie zu beschäftigen, habe ich aber erst im darauffolgenden Februar.

Gibt es Künstler, die Sie inspirieren/inspiriert haben?

Es gibt viele Fotografen, die ich besonders toll finde und mit deren Fotografien ich unglaublich gerne meine Wohnung tapezieren würde. Die Arbeiten von Robert and Shana ParkeHarrison faszinieren und fesseln mich immer wieder aufs Neue. Ich würde gerne in ihren Bildern leben. Desweiteren liebe ich die Bilder von Tim Walker, die Kunstwerke von Salvador Dali und viele weitere.

Autodidakt oder Ausbildung/Studium?

Autodidakt.

Gibt es ein Kunstwerk, das Sie bewundern?

Das ist ein Kunstwerk von Francis Danby (1793-1861) und trägt den Titel „The Opening of the Sixth Seal“. Ich habe es in der National Gallery of Ireland gesehen und es hat mich direkt fasziniert.

Mit welcher/n Technik/en arbeiten Sie?

Ich fotografiere mit einen Canon 5D Mark III und einem 24-70mm und einem 50mm 1.8. Objektiv. Zum Bearbeiten der Bilder benutze ich Lightroom und Photoshop.

Was gibt Ihnen Kunst?

Dazu fällt mir spontan der Spruch ein „The earth without ‘art’ is just ‘eh’“. Kunst bereichert mich in allen Lebenslagen und sie gibt mir so viel. Ich habe sehr viele tolle Menschen durch die Kunst und das Fotografieren kennen und lieben gelernt. Kunst zu machen ist ein wundervoller Weg, zu leben.

Was ist ihr künstlerischer Antrieb?

Was mich antreibt, ist, meine Gefühle und Ideen in Bildern festzuhalten. Ich möchte eine Art bildnerisches Tagebuch meines Lebens haben. Ich erinnere mich an jedes Gefühl, welches ich hatte, als ich die Bilder schoss und welche Gefühle ich damit auch verarbeite. Es ist wie ein Bilder-Tagebuch.

Wie beurteilen Sie die Künstlerszene in Trier?

Trier hat einiges an Kunst für viele Szenen zu bieten. Wir haben viele Alternativ-Cafés, den Kunstverein, verschiedene Ausstellungen, Modeschauen, Musikvereine, Kunst-Handwerk. In Trier bekommt man großen Appetit auf mehr.

Selbstportrait: Katharina JungWo kann man Ihre Werke sehen?

Meine Werke kann man auf www.indpndt-photoart.de und meiner Flickr-Seite https://www.flickr.com/photos/indpndt/ sehen.

Wo würden Sie gerne mal ausstellen?

Zur Zeit stelle ich mit einigen Fotografen in New York City aus, und das war ein riesengroßer Traum, der in Erfüllung gegangen ist. Das war mehr, als ich mir je hätte vorstellen können. Was auf meiner Wunschliste als nächstes draufsteht, weiß ich nicht so genau. Ich lasse es einfach auf mich zukommen.

Katharina Jung hat Ende Juni ihre Ausbildung als Mediengestalterin beendet und reist im November für einen Monat nach Bali. Von dort aus geht es zum Fotografieren weiter nach Neuseeland. Wenn sie nicht gerade in der Welt unterwegs ist, lebt die 21-Jährige in Hermeskeil.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken