Trier – deine Künstler: Clas Steinmann

Nicht nur, weil Clas Steinmann 34 Jahre lang Professor für Zeichnen und Gestaltungsgrundlagen an der Hochschule Trier war, hat er Spuren in Trier hinterlassen. Zuletzt erst vor wenigen Monaten. Die Stelenreihe zum Gedenken an die von Nazis ermordeten Trierer Sinti, die im vergangenen September neben dem Dom eingeweiht wurde, stammt von Steinmann. Wie vielseitig der Künstler ist, wird auch daran deutlich, dass er 2009 maßgeblich an der vielbeachteten Ausstellung “Motorcycle – Beschleunigung und Rebellion” in der Europäischen Kunstakademie beteiligt war. Clas Steinmann, der findet: “Ein jeder ist meines Glückes Schmied”, ist offenbar nicht nur ein Freund des Humors, sondern auch knapper Antworten.

Wie kamen Sie zur Kunst?

Über meinen Kunsterzieher.

Gibt es Künstler, die Sie inspirieren/inspiriert haben?

Ja, sehr viele, von Giotto bis Caspar David Friedrich bis Richard Oelze bis Roman Signer.

Autodidakt oder Ausbildung/Studium?

Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin.

Gibt es ein Kunstwerk, das Sie bewundern?

The Cremaster Cycle von Matthew Barney.

Mit welcher/n Technik/en arbeiten Sie?

Zeichnung, Malerei, Plastik, Computer.

Was gibt Ihnen Kunst?

Verständnis. Wo kommen wir her, wo gehen wir hin.

Was ist ihr künstlerischer Antrieb?

Wahrheit und Verdrehung.

Können Sie von Ihrer Kunst leben?

Jein.

Wie beurteilen Sie die Künstlerszene in Trier?

Sie ist vergleichbar mit anderen Orten.

Wie lässt es sich in Trier als Künstler arbeiten?

Gelassen.

Wo kann man Ihre Werke sehen?

Bilder an den üblichen Ausstellungsorten in Trier. Architekturbezogene Kunst in Rheinland-Pfalz und in Potsdam.

Wo würden Sie gerne mal ausstellen?

In einem Grafik-Kabinett.

Clas Steinmann studierte an der HfBK Berlin und war von 1972 bis 2006 Professor für Zeichnen und Gestaltungsgrundlagen im Fachbereich Gestaltung an der Hochschule Trier (FH). Zahlreiche Auszeichnungen für Zeichnung, Malerei und Kunst im öffentlichen Raum: Landesmuseum Trier, Universität Kaiserslautern, Klinikum Mainz, Fachhochschule Bingen, Max-Planck-Institute Potsdam, Gesamtschule Hargesheim, Universität Landau, Gymnasium Hermeskeil, Bischof-Stein-Platz Trier.

Weitere Infos über Clas Steinmann finden Sie hier.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken