Trier – deine Künstler: Sebastian Unterrainer

Macht aus Tonkunst Gemälde: Sebastian Unterrainer. Foto: privatEin optischer Vorteil von Schallplatten ist die Größe. So kann man sich hübsche Plattencover auch zur Dekoration an die Wand hängen. Der Trierer Künstler Sebastian Unterrainer, bekannt für seine oft skurrilen und kafkaesken Szenarien in Zeichnungen und Malereien, geht mit seinem neusten Projekt einen Schritt weiter: Er macht aus Tonträgern Bildträger. Die Werkreihe “Voyage en vinyl” zeigt Acrylzeichnungen auf alten, zerkratzten Vinyl-Schallplatten. Die Ausstellung ist noch bis Weihnachten in den Filialen des Ateliers Boesner in Trier und Perl zu sehen.

Wie kamen Sie zur Kunst?

Das war anfangs sicher keine bewusste Entscheidung, vielmehr wurde ich in die Kunst hineingeboren. Wenn die gesamte Familie kunsttätig und musikalisch ist, lernt man schnell, sich künstlerisch auszudrücken.

Gibt es Künstler, die Sie inspirieren/inspiriert haben?

Zu viele, um sie alle zu nennen. Meiner Meinung nach kann man aus allem etwas ziehen und es als Inspirationsquelle nutzen.

Mit welcher/n Technik/en arbeiten Sie?

Derzeit arbeite ich mit speziellen Acrylstiften, die sich sehr gut mit der Vinyl-Oberfläche der Schallplatten vertragen. Bevor ich nach Hamburg kam, habe ich auch sehr viele Radierungen gemacht, jedoch fehlt mir hier leider der Platz, mit einer Druckerpresse zu arbeiten. Mittlerweile gibt es auch immer mal wieder einen Ausflug in die Malerei…

Was gibt Ihnen Kunst?

Absolute Freiheit.

Werk aus der Reihe "Voyage en vinyl". Foto: Sebastian UnterrainerKönnen Sie von Ihrer Kunst leben?

Ich unterrichte Kunst und lebe davon. Natürlich wäre es schön, alleine vom Verkauf meiner Bilder leben zu können. Aber das Unterrichten und alles, was damit zusammenhängt, möchte ich nicht missen. Ich denke, dass gerade die Mischung aus dem freien künstlerischen Arbeiten und dem oft stressigen Alltag an einer Hamburger Stadtteilschule sehr inspirierend und motivierend sein kann.

Wo kann man Ihre Werke sehen?

Derzeit hängen circa 50 meiner Schallplatten in den Filialen der Ateliers Boesner in Perl und Trier.

Wo würden Sie gerne mal ausstellen?

Da habe ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht.

Sebastian Unterrainer, 30 Jahre alt, lebt und arbeitet derzeit als Künstler, Kunsterzieher und Singer/Songwriter in Hamburg. Nach einem Lehramtsstudium in Koblenz und Referendariat in Trier arbeitete er zusammen mit der Europäischen Kunstakademie drei Monate an einem Kunstprojekt in Ruanda (Ostafrika), bevor es ihn 2010 in die Hansestadt zog.

Weitere Infos über Sebastian Unterrainer finden Sie hier.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken