“Trier ist die beste Wahl”

TRIER. Die Spekulationen haben ein Ende: Der Kanadier Warren Ward kommt an die Mosel und spielt in den kommenden beiden Jahren für den Basketballbundesligisten TBB Trier.

WarrenWard_(c)_RichardWhittaker_UOttawa_GazetteSeit Ward im Frühsommer mit der Porta Nigra und dem Hauptmarkt zwei Trierer Touristenattraktionen fotografierte und die Fotos auf seinem Instagram-Account hochlud, brodelte es in der Gerüchteküche der Basketball-Foren. Die Schnitzeljagd um Warren Ward wurde in den letzten Wochen zum “running gag” in Trierer Fankreisen. Auf dem Instagram-Account der TBB Trier tauchte ein gefälschtes Foto mit Wards Initialen auf dem TBB-Wappen auf, diverse Online-Medien wollten es schon länger gewusst haben, Wortspiele mit seinem Namen erfreuten sich größter Beliebtheit und bei jeder Spielervorstellung im Rahmen der Sendung “TBB@Home” wurde ein Anruf nach Ottawa zu Warren erwartet. Dieser Anruf kam dann endlich am Dienstagabend – und beantwortete diverse Fragen auf einmal.

Warren Ward ist ein 23-jähriger kanadischer Swingman (1.96 Meter), der seine Karriere in der kanadischen College-Liga CIS begann. Für die Ottawa Gee-Gees spielte er hauptsächlich auf der Shooting-Guard-Position und erzielte in seiner letzten College-Saison 18.8 Punkte, 8 Rebounds und 3.8 Assists in durchschnittlich knapp 34 Minuten auf dem Feld. Bei den Gee-Gees spielte er, wie im kanadischen Modus üblich, übrigens fünf (statt wie in den USA vier) Jahre, somit wird die TBB Trier seine erste Profi-Station. Im Sommer 2013 nahm Ward am “Impact Basketball Camp” in Las Vegas teil.

In Trier war der athletische Shooting Guard, der hauptsächlich als Small Forward zum Einsatz kommen wird, um seine neuen Trainer Henrik Rödl und Thomas Päch sowie die Verantwortlichen um TBB-Vorstand Sascha Beitzel kennen zu lernen. Bei der Gelegenheit fotografierte er nicht nur die Porta Nigra, sondern unterschrieb auch gleich noch einen Vertrag über zwei Jahre.

“Trier ist die beste Wahl für meine erste Station als Profi. Die TBB Trier ist ein gutes Team mit den richtigen Werten. Dass dieser Verein sich für mich als Spieler interessiert, bedeutet mir sehr viel. Und nicht zuletzt gefällt mir die familiäre Atmosphäre, die im Team und drumherum herrscht”, so Ward über die Gründe für seine Entscheidung, an die Mosel zu kommen.

Headcoach Henrik Rödl gibt Komplimente zurück: “Warren ist ein junger Spieler mit viel Entwicklungspotenzial, der auf allen drei Außenpositionen vom Point Guard bis zum Small Forward eingesetzt werden kann. Er passt sportlich wie menschlich sehr gut in unser Konzept, und ich freue mich sehr, dass er seinen nächsten Karriereschritt bei uns machen will. Und bin mir sicher, dass er ihn auch machen wird.”

Damit ist im Kader der TBB Trier für die Saison 2013/14 nur noch eine Position offen. Wer diese besetzt, wird am Donnerstag, 1. August, gegen 20:15 Uhr live bei “TBB@HOME” bekannt gegeben.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken