Über gesellschaftliche Zwänge

TRIER. Der Jugendclub des Theaters Trier zeigt ab kommenden Freitag das selbstentworfene Schauspiel “Grenzen.Los!”. Die Premiere im Studio beginnt um 20 Uhr.

Am kommenden Freitag feiert "Grenzen.Los!", die neue Produktion des Jugendclubs, Premiere im Studio des Trierer Theaters. Foto: Marco PiecuchBin ich gut? Bin ich schön? Gut und schön genug? Für euch. Für uns. Oder geht es noch perfekter? Für das System. Und was, wenn nicht? Wer ist eigentlich schuld, wenn ich hässlich bin?

In “Grenzen.Los!” beschäftigen sich Jugendliche mit solchen und ähnlichen Fragen. Und mit den Konsequenzen. Schonungslos. Ironisch. Verzweifelt. Nachdenklich. Lebensfroh. Ein grenzenloses Jonglieren mit den Grenzen der Gesellschaft.

“Grenzen.Los!” ist eine von Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren selbsterarbeitete biografische Szenencollage zur strukturellen Gewalt.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken