Ulrich Matthes liest Dante

TRIER. Der Schauspieler Ulrich Matthes liest am 22. Januar um 19 Uhr im Bischöflichen Priesterseminar aus Dantes “Die Göttliche Komödie” in der Übersetzung von Professor Hartmut Köhler.

Ulrich Matthes liest am 22. Januar "Die Göttliche Komödie" in Trier. Foto: privatFernsehzuschauer, Kinogänger und Theaterbesucher kennen sein Gesicht und seine Stimme: Schauspieler Ulrich Matthes hat in vielen Filmen und Bühnenstücken brilliert – unter anderem als Joseph Goebbels in dem Oscar-nominierten Kinofilm “Der Untergang”. Matthes besticht nicht nur auf der Leinwand: Als Synchronsprecher hat er internationalen Filmgrößen seine markante Stimme geliehen. Von seiner Rezitationskunst kann sich das Publikum am 22. Januar überzeugen, wenn Ulrich Matthes auf Einladung der Universität Trier aus Dantes “Göttlicher Komödie” liest.

Universitätspräsident Michael Jäckel weiß bereits, was die Zuhörer in Trier erwartet. Er hat Matthes bei einer Lesung in Berlin gehört, als er aus der preisgekrönten Übersetzung der “Göttlichen Komödie” des Trierer Romanisten Hartmut Köhler las. “Ich war tief beeindruckt und hatte den Wunsch, dieses Hörerlebnis an dem Ort zu wiederholen, an dem Professor Köhler das Werk übersetzt hat”, erläutert Jäckel.

So wird Matthes am 22. Januar im würdigen Ambiente der Promotionsaula des Bischöflichen Priesterseminars Auszüge aus der Dante-Übersetzung rezitieren. Frau Professor Katharina Münchberg führt zuvor in das Werk ein. István Dénes, bis 2008 langjähriger Generalmusikdirektor am Trierer Theater, untermalt die Lesung am Klavier. Zum Abschluss wird eine Gedenkschrift für den im Dezember 2012 verstorbenen Hartmut Köhler vorgestellt, der von 1994 bis 2005 als Dozent und Professor für romanistische Literaturwissenschaft an der Universität Trier wirkte.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten (E-Mail: lano@uni-trier.de; Tel. 0651/201-4227).

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken