Unfälle an der “Pellinger”

TRIER. Bei zwei kurz aufeinanderfolgenden Verkehrsunfällen auf der B 51 in Höhe der Abfahrt zur Pellinger Straße wurden gestern sechs Personen verletzt, darunter eine 19-Jährige schwer.

Der erste Verkehrsunfall ereignete sich gegen 10.30 Uhr an der Ampel in Fahrtrichtung stadteinwärts. Hier hatte eine 74-Jährige ihren VW Polo an der roten Ampel zum Stillstand gebracht, als eine 19-Jährige mit ihrem Ford Focus vermutlich ungebremst auf den stehenden Wagen auffuhr. Nach dem Zusammenstoß wurde die Unfallverursacherin mit schweren Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen in dem Polo wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Noch während der polizeilichen Unfallaufnahme ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall im genannten Einmündungsbereich. Ein 71-Jähriger wollte mit seinem Ford KA von der Pellinger Straße kommend nach links auf die B 51 abbiegen, als es zum Zusammenstoß mit dem Skoda einer 38-Jährigen kam, die in Richtung Konz unterwegs war. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte die Missachtung des Rotlichtes Ursache für den Unfall sein, bei dem neben den beiden Fahrzeugführern auch die 60-jährige Beifahrerin des Fords leicht verletzt wurde. An den Wagen entstand schwerer Sachschaden.

Zur Klärung der Unfallursache sucht die Polizei Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der 0651/9779-3200 mit der Polizeiinspektion Trier in Verbindung zu setzen.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken