Vollbremsung im Hauptbahnhof

TRIER. Wegen eines betrunkenen 18-Jährigen musste in der Nacht von Samstag auf Sonntag am Hauptbahnhof Trier eine einfahrende Regionalbahn eine Schnellbremsung einleiten. Der Mann wollte über die Gleise abkürzen um einen Zug nach Konz zu erreichen.

Das er nicht von der Regionalbahn erfasst wurde, verdankt er der schnellen Reaktion des Lokführers. Durch den Vorfall wurde niemand verletzt. Die Bundespolizei hat gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr eingeleitet.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken