Wettkampf der lustigsten Slammer

TRIER. Die Besten der Comedy-Slam-Saison 2012/2013 treffen sich am Samstag zum finalen Showdown in der Mensa der Hochschule Trier. Um 20 Uhr startet dort der neunte Master-Comedy-Slam.

Am 3. April 2004 fand die Premiere des Trierer Comedy-Slams statt. Das war gleichermaßen die Geburtsstunde des deutschen Comedy-Slams – einem Subformat des Poetry-Slams. Aufgrund des großen Erfolges erschufen die Macher den Master-Comedy-Slam – einen finalen Wettkampf der Sieger der abgelaufenen Saison. Als Trophäe erhielt der Gewinner den “Constantin-Comedy-Preis”. Am 2. April 2005 wurde erstmals der Kölner Matthias Seling mit dieser Auszeichung geehrt.

In den kommenden Jahren wurde der “Constantin-Comedy-Preis”, auch dank der Unterstützung bundesweiter Partner wie der Köln-Comedy-Academy oder der Berliner Scheinbar, zum künstlerischen Sprungbrett für den Rest der Republik. So gewann der Träger des deutschen Kleinkunstpreises 2009, Sebastian Krämer aus Berlin, den “Constantin-Comedy-Preis” 2006, während gleich im darauffolgenden Jahr der mittlerweile erfolgreichste rhreinland-pfälzische Comedian Tobias Mann als Sieger die Preisverleihung verließ. Master-Sieger des Jahres 2010 war Stefan Waghubinger, Zweitplazierter von 20 Finalteilnehmern des Hamburger Comedy-Pokals 2011. Den “Constantin-Comedy-Preis” 2011 gewann der Comedy-Nerd Maxi Gstettenbauer, 2012 konnte Manuel Wolff die Trophäe erkämpfen.

Analog zum monatlichen Comedy-Slam entscheidet das Publikum über Sieg und Platz. Im Gegensatz zur üblichen Applaus-Abstimmung bekommen die Besucher der Meisterschaft jedoch Abstimmungsmünzen. So ist eine exakte Auswiegung und damit Auswertung des Plebiszites möglich.

Am Samstagabend erwartet den Zuschauer eine Mischung aus Impro-Comedy, Stand-up-Comedy, Liedermaching, Musikkabarett und vielem mehr. Folgende Teilnehmer haben sich für das Finale in der Mensa der Hochschule Trier qualifiziert: Martin Spitzer, Andreas Weber, Chris Tall, “Der Tod”, Özcan Cosar, Thomas Franz, Udo Wolff und “Der Dozent”.

Weitere Infos zu den Künstlern und zu Veranstaltung finden Sie hier.

 

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken