Wieder Leben im Casino

Sie bringen wieder Leben ins Casino: Stefan Stanisavac und Oliver Möller von Schneider Promotion. Foto: Christian JörickeDie schönste Bühne Triers wird wieder bespielt werden – wenn auch voraussichtlich nur für kurze Zeit. Die Schneider Promotion und Transport GmbH, die acht Jahre lang den Messepark betrieben hat, mietet das ehemalige Militärkasino am Kornmarkt für ein paar Monate an. Lokale und überregional bekannte Künstler sollen dort auftreten. Die ersten Veranstaltungen stehen schon fest.

TRIER. Die Lage ist zentral, die Innenarchitektur stilvoll und dennoch gelang es nie, das einstige Offizierskasino wirtschaftlich zu betreiben. Im Herbst 2010 ging nach drei Jahren das “Chat Noir” in Konkurs, im März 2012 schloss nach nur einem Jahr das “Casino am Kornmarkt”. Nun will es die Schneider Promotion und Transport GmbH wissen, die zum 1. August direkt nebenan in den ehemaligen Posthof gezogen ist. “Wir möchten uns kulturell in Trier beteiligen und sehen hier Potenzial”, sagt Stefan Stanisavac. “Es ist schließlich einer der schönsten Räume in Trier.”

Derzeit wird eifrig ein Programm zusammengestellt. Die Veranstalter möchten möglichst unterschiedlichen Künstlern eine Bühne bieten – von der lokalen Popband bis zum überregional bekannten Kabarettisten. “Wir wollen uns stilistisch nicht einschränken”, so Stanisavac, der zuletzt mit seinen Kollegen das “Sound & Vision”-Festival an den Kaiserthermen organisierte. “Lokale Bands, Theatergruppen und Autoren können gerne auf uns zukommen.” Und wer jetzt noch einen Raum für eine Weihnachtsfeier sucht, könnte auch im Casino beziehungsweise “Kasino”, wie es unter den neuen Mietern heißt, fündig werden.

Der Kontakt mit dem Vermieter Triwo AG, die die Räume von einer Holdinggesellschaft ebenfalls nur gemietet hat, geht auf eine Anfrage des Trierer Jazz-Clubs zurück. Der Verein wollte gerne ein Konzert in dem Saal im ersten Stock stattfinden lassen. Schneider Promotion macht dies nun möglich. Am 13. Dezember tritt dort die “Rhythm & Swing BigBand” auf. Erster Künstler im neuem “Kasino” wird am 2. Dezember der “TV Noir”-Moderator Tex sein. Am 7. Dezember gibt es ein Wiedersehen mit Jimi Berlin.

Geöffnet sein wird das “Kasino” nur bei Veranstaltungen. Es wird also keine Dauergastronomie dort geben, ebensowenig wie Disco-Nächte. Auch anders als bei den Vorgängern hält sich für die neuen Mieter das finanzielle Risiko wegen kurzer Vertragslaufzeiten in Grenzen. Der Mietvertrag läuft seit vergangenem Freitag bis vorerst Ende Januar und kann dann monatlich verlängert werden. Diese Option gilt bis 31. August. Danach ist die Triwo nicht mehr Vermieter.

Weitere Infos finden Sie hier.

Print Friendly

von

1 Leserbrief | RSS-Abo

  1. Norbert Damm schreibt:

    Wer ist nach dem 31.Aug. 2014 VermieterIn? DIC vielleicht?

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken