Zwei Neue für Eintracht Trier

TRIER. Der SVE-Kader wird größer: Mittelfeldspieler Ken Asaeda (30) und Angreifer Kushtrim Lushtaku (24) kommen zu Eintracht Trier. Beide haben Verträge bis zum Ende der laufenden Spielzeit unterzeichnet.

Verstärkung fürs Mittelfeld: Ken Asaeda. Foto: SC Rot-Weiß OberhausenDer Deutsch-Japaner Asaeda kam zwischen 2008 und 2012 in den jeweiligen Regionalligen für Vikotria Aschaffenburg, Hessen Kassel, Wuppertaler SV Borussia und zuletzt für Rot-Weiß Oberhausen zum Einsatz. Der 1,71 Meter große und im Mittelfeld vielseitig verwendbare Asaeda ist gebürtiger Mannheimer, wurde beim SV Waldhof ausgebildet und absolvierte hier 2003 auch sein Zweitliga-Debüt.

Von Westregionalligist Fortuna Köln kommt der Kosovare Kushtrim Lushtaku zu den Blau-Schwarz-Weißen. Aufgewachsen in der Nähe von Heilbronn spielte er in den Saisons 2008/09 und 2012/13 für KF Drenica (Kosovo) und 2011/12 bei Örebro SK (Schweden) in den jeweiligen ersten Ligen. In der Spielzeit 2009/10 stand Lushtaku in Diensten des Zweitligisten TSV 1860 München und brachte es für dessen U-23 auf 27 Einsätze.

Neue Offensivkraft für Eintracht Trier: Kushtrim Lushtaku. Foto: Fortuna KölnCheftrainer Roland Seitz ist hocherfreut über “diese zwei guten Neuzugänge, die bereits ihre Qualitäten nachgewiesen haben und den Konkurrenzkampf in unserem Kader deutlich anheizen werden. Ich bin wirklich froh, dass wir unseren Kader für den weiteren Verlauf der Rückrunde noch verbreitern konnten”.

Das neuverpflichtete Duo wird bereits am heutigen Freitagabend um 19 Uhr im Testspiel beim Oberligisten FC Hertha Wiesbach mit dabei sein und auch den Weg ins Trainingslager am kommenden Sonntag ins türkische Belek mit antreten.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken