Zwei Trierer Jugendliche verhaftet

TRIER. Die Polizei hat zwei Tatverdächtige festgenommen, die im Verdacht stehen, in der Nacht zum 6. Februar einen bewaffneten Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle Görgen in der Zurmaienerstraße begangen zu haben.

Intensive Ermittlungen des Jugendsachgebietes der Polizei und der zuständigen Jugendstaatsanwältin – zukünftige Kooperationspartner im Haus des Jugendrechts Trier – seien dem Fahndungserfolg vorausgegangen, teilte die Polizei am Montag mit.

Aufgrund der ersten Feststellungen zum Tatgeschehen zeichnete sich ab, dass es sich bei den Tätern um junge, ortskundige Männer handeln dürfte, die auch über die Abläufe in der Tankstelle informiert waren. Die Szenekenntnisse der Jugendermittler gaben dabei den Ausschlag, so dass zwei 17 Jahre alte Trierer überführt und gefasst werden konnten.

Nachdem die Ermittlungsrichterin auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier einen Durchsuchungsbefehl ausgestellt hatte, wurden am späten Donnerstag, 22. März, zwei Wohnungen durchsucht und die beiden Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Beweismittel konnten sichergestellt werden.

Am vergangenen Freitag wurden die Jugendlichen der Haftrichterin vorgeführt, die einen Haftbefehl erließ. Die jungen Männer wurden in in die Jugendstrafanstalten Wittlich und Schifferstadt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

Print Friendly

von

Schreiben Sie einen Leserbrief

Angabe Ihres tatsächlichen Namens erforderlich, sonst wird der Beitrag nicht veröffentlicht!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien!

Noch Zeichen.

Bitte erst die Rechenaufgabe lösen! * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Unterstützen

In Evernote merken